Seitenindex

 Religionen und Kirchen

Die Salzburger Erzbischöfe beitrieben ab den 8. Jahrhundert von Bayern ausgehend eine verstärkte Missionierung und Christianisierung der Pongauer Bevölkerung.
So trat der heilige Vitus an Stelle des slawischen Gottes "Swantevit" und wird die erste Sankt Vitus Kirche in unserem Ort um 850 vermutet. Kirche St.Veit im Pongau mit Pfarrhof
Die heutige Kirche stammt aus dem 14./15. Jahrhundert und ist die einzige 4-schiffige, gotische Basilika im Land Salzburg.

Die Kirche St. Veit, hier im Bild im mit Pfarr- und Friedhof, ist das religiöse Zentrum unseres Ortes, aber auch der bedeutensde historische Bau in unserer Gemeinde und  krönender Abschluss unseres einzigartigen Ortsbildes in Richtung Westen.

 

Kloster "Maria im Paradies"
Die Schwestern von Betlehem ist eine sehr junge Ordensgemeinschaft, die 1950 gegründet wurde. Die Gemeinschaft lebt streng klausuliert und steht den Kartäuserinnen nahe.

Auf Einladung des Salzburger Bischofs sind 1985 sieben Ordensfrauen auf die in 1.300 Meter Höhe gelegene Kinderalm, in einer ehemaligen Lungenheilstätte für Kinder gezogen. Heute leben dort 30 Nonnen, sie orientieren sich am altkirchlichen Eremitentum der Wüstenmönche und der vom Hl. Bruno von Köln geprägten kontemplativen Tradition: Schweigen, Stille, Einsamkeit, Gebet, Fasten und der ostkirchlichen Liturgie.

Das Kloster in St. Veit besteht aus einem unteren Teil, wo Pilger einige Tage die Stille und Einsamkeit des Klosters teilen können, und dem sog. »Oberen Haus« auf 1.300 Metern Höhe, wo die Schwestern in völliger Abgeschiedenheit leben. Die Schwestern stellen verschiedene Kräutersirupe her, die nicht nur lecker auf Brot und Brötchen, im Müsli oder im Tee sind, sondern auch wohltuende Wirkung haben. Besonders erwähnenswert sind die Ikonen und Ikonenmalereien, welche neben anderen Produkten auch im Klosterladen angeboten werden.

Emigration:
Vom "wahren Glauben" abgefallene Landesbürger mussten 1731/1732 dem lutherischen Glauben abschwören oder das Heimatland verlassen. Unter Erzbischof Firmian wurden allein im Pflegschaftsbezirk St.Veit/Goldegg 2800 angesessene Bürger (die "Unangesessenen" wurden bereits 1931 unter unmenschlichen Bedingungen vertrieben) des Landes verwiesen. Die Vertriebenen fanden in protestantischen Ländern Deutschlands eine Heimat oder wanderten weiter nach Amerika aus.
Im Rahmen der Gegenreformation wurden die Bauernhöfe unseres Ortes wieder mit katholischen Zuwanderern aus anderen Landesteilen besiedelt.

Auf Grund dieser Vorgeschichte und der Herrschaft der Fürsterzbischöfe als Landesherren war in Sankt Veit immer die röm. kath. Kirche die dominierende Religionsgemeinschaft.

Heute sind die St. Veiter auf folgende Religionsbekenntnisse verteilt (Stand 2012):

Kontaktadressen der Religionsgemeinschaften:

röm. kath. Pfarre Sankt Veit im Pongau
Pfarrer Mag. Alois Dürlinger
Markt 1, 5621 St. Veit, Tel. 06415 7426
weiter Infos auf der Homepage www.pfarrestveit.at

Kloster d kleinen Schwestern v Bethlehem - Kinderalm
Pichl 23,
5621 Sankt Veit im Pongau Tel. +43 6415 7022

EVANGELISCHEPFARRGEMEINDEA.B. GASTEIN
Martin Lodinger Str. 5
5630 BAD HOFGASTEIN
Tel./Fax 06432/6674
Email: evangel.gastein@aon.att
Die geistliche Administration wird von Herrn Pfarrer Mag. Andreas Domby in Zell am See und die weltliche Administration durch das Presbyterium der Pfarrgemeinde wahrgenommen.

 

Islam:  ATIB St. Johann in Pongau
Industriestraße 29-30, 5600 St. Johann in Pongau

Jehovas Zeugen: weitere Infos unter  www.jehovas-zeugen.at

lokales

zum St.Veiter Veranstaltungskalender

Tourismus auf der www.sonnenterrasse.at

IMPRESSUM CR Marktgemeinde A-5621 Sankt Veit im Pongau, Markt 12
Tel.: 06415 4324, Email: gemeinde@stveitpongau.gv.at

viagra générique allemagne buy generic valtrex in canada forum achat viagra internet buy clomid in ireland viagra pharmacie toulouse can you buy lamisil cream over the counter viagra générique brevet augmentin buy online buy synthroid levothyroxine