Seitenindex

Verordnung der Marktgemeinde Sankt Veit im Pongau

Zahl: 129/155/2013 RM  St. Veit am:  12.12.2016                                                    
Markt 12, A-5621 Sankt Veit im Pongau,      Tel. 06415 4324,  Sachbearbeiter:  Konrad Unterrainer - Dw 25 

 VERORDNUNG

des Bürgermeisters gem. § 38 (1) PyrotechnikG.

Da nach Maßgabe der örtlichen Gegebenheiten durch die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F2 eine Gefährdung von Leben, Gesundheit und Eigentum von Menschen oder der öffentlichen Sicherheit sowie unzumutbare Lärmbelästigungen nicht zu besorgen sind, wird gemäß § 38 Abs. 1 des Pyrotechnikgesetzes 2010, BGBl. I Nr. 131/2009,

verordnet:

 Für den Zeitraum jährlich vom 31. Dezember 18:00 Uhr bis 01. Jänner 00:30 Uhr werden nachstehende Bereiche des Ortsgebietes von der Marktgemeinde Sankt Veit im Pongau vom Verbot der Verwendung von pyrotechnischer Gegenstände der Kategorie F2 ausgenommen:

 Der Marktplatz Sankt Veit, (KG St. Veit, Parz. 248) vom Haus Markt 10 bis zur Friedhofsanlage.

Von der Kirche, vom Friedhof und vom Seniorenheim (Markt 4) ist ein Abstand von mindestens 10 Metern, von den übrigen Gebäuden ein Abstand von mindesten 5 Metern einzuhalten.

 Der Bürgermeister:

 ÖkR Sebastian Pirnbacher eh.


Rechtliche Hinweise:

Gemäß § 38 Abs. 1 Pyrotechnikgesetz 2010, BGBl. I Nr. 131/2009, ist das Verwenden von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F 2, im Ortsgebiet grundsätzlich verboten. Dieses Verbot wird anlässlich des Silvesterabends für den Marktplatzbereich zwar aufgehoben, allerdings bleibt unbeschadet der obigen Verordnung das Verwenden pyrotechnischer Gegenstände der Kat. F 2

•   in geschlossenen Räumen (§ 38 Abs. 4)

•   in unmittelbarer Nähe von Kirchen und Gotteshäusern sowie von Krankenanstalten, Kinder-, Alters- und Erholungsheimen (§ 38 Abs. 2) und

•   innerhalb bzw. in unmittelbarer Nähe größerer Menschenansammlungen (§ 39 Abs. 1) und

•   in der Nähe von leicht entzündlichen oder explosionsgefährdeten Gegenständen, Anlagen und Orten, wie insbesondere Tankstellen (§ 38 Abs. 5) verboten.

Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F 2 dürfen Personen unter 16 Jahren nicht überlassen und von diesen weder besessen noch verwendet werden (§ 15, Zif. 3)

•    Ein Verstoß gegen § 39 Abs. 2 kann mit einer Geldstrafe bis zu € 4.350,-- oder mit einer Freiheitsstrafe bis zu sechs Wochen und

•    ein Verstoß gegen sonstige Bestimmungen mit einer Geldstrafe bis zu € 3.600,-- oder mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Wochen bestraft werden.

Angeschlagen am:  12.12. 2016

Abgenommen am:

 Ergeht an:

1.  Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau (per E-Mail)

2.  Polizeiinspektion Schwarzach im Pongau (per E-Mail)

 

lokales

zum St.Veiter Veranstaltungskalender

Tourismus auf der www.sonnenterrasse.at

IMPRESSUM CR Marktgemeinde A-5621 Sankt Veit im Pongau, Markt 12
Tel.: 06415 4324, Email: gemeinde@stveitpongau.gv.at